Als ich Ende September am zeitigen Vormittag an der Wohnung ankam, in der die Vorbereitungen von Susanne in vollem Gange waren, öffnete mir eine strahlende Braut die Tür! Ab diesem Moment war mir klar, wie grandios dieser letzte Septembertag wird. Petrus überraschte uns mit Temperaturen, wie man sie sich auch gern mal im deutschen Sommer gewünscht hätte. Vor der Trauung im Standesamt in Dresden starteten wir mit den Vorbereitungen von Susanne und ihrer Trauzeugin.

In besonderer Erinnerung  werden mir die vielen Emotionen bleiben, vor allem der Moment als Susanne ihren Bräutigam das erste Mal in die Arme schließen durfte. Mit dem Oldtimer Lada als Hochzeitsauto ging es im Anschluss nach Schloss Scharfenberg nahe Meißen, wo der Tag mit Familie und Freunden gefeiert wurde. Einen kleinen Zwischenstopp legten wir bei Susi´s Großmutter ein, die leider bei der Trauung nicht anwesend sein konnte. Auch ein ganz besonderer emotionaler Moment-wie so viele an diesem goldenen Herbsttag!

 

Ich danke euch beiden!